Medizintechnik Marketing: yellowmed unterstützt Ihren Vertrieb u.a. mit folgenden Lösungen:

  1. Geräteinnovationen vorstellen
  2. Gebrauchte medizinische Geräte handeln
  3. Branchenbucheintrag erstellen
  4. Video Marketing

Weitere Infos zu Medizintechnik Marketing

Online-Marketing Medizintechnik

Das Praxishandbuch für den Einstieg in das Online-Marketing speziell für medizintechnische Unternehmen mit zahlreichen Beispielen. Gewinnen Sie neue Kunden im Internet. Weitere Informationen

Zukunfttrends Medizintechnik

Das 2012 erschienene Buch von Dr. Philipp Plugmann betrechtet und Diskutiert in einer vielzahl von Fachbeiträgen Schlüsselinnovationen der Medizintechnik unter den Aspekten von Praxis, Wirtschaft, Medizin und Wissenschaft. Weitere Informationen

Fernsehen im Wartezimmer

1. Teil

Ich werde in diesem Blog auch immer wieder externe Dienstleister im Bereich Marketing zu Wort kommen lassen. Sie sollen aus ihrer Arbeit heraus berichten, welche verschiedenen Marketingmöglichkeiten bestehen und wie man diese effektiv einsetzen kann.

Wartezimmer? Was hat das konkret mit Medizintechnik zu tun? Auf verschiedenen Vorträgen und Informationsveranstaltungen zur Medtec-Branche ist eines deutlich geworden:

  • es gibt zunehmend mehr private, spezialisierte Versorgungseinrichtungen
  • es werden zunehmend zusätzliche, kostenpflichtige Behandlungen angeboten
  • der mündige Patient informiert sich aktiv über Einrichtung und die vorhandenen Geräte
  • moderne, innovative medizintechnische Geräte sind ein wichtiges Argument für die Einrichtung, einen Patienten (bei kosmetischen Zusatzleistungen wird häufig von „Kunden“ gesprochen) zu gewinnen
  • Die Einrichtungen nutzen neue Marketingkanäle, um auf ihre Leistungen hinzuweisen

Wartezeit ist Werbezeit

Da wartenden Kunden mittlerweile auch per Video und Präsentationslösungen auf weitere Angebote der Einrichtungen hingewiesen werden, empfiehlt es sich, als medizintechnisches Unternehmen den Einrichtungen zuzuarbeiten:

  • Als Hersteller können sie ihren Kunden gute Produktvideos und Produktfotos für die weitere Verwendung zur Verfügung stellen
  • oder bei der Erstellung von Präsentationen (z.B. durch geschulte Vertriebsmitarbeiter oder externe Dienstleister) unterstützen.
  • Damit branden sie ihr Produkt, wodurch sie den mündigen Patienten in die Lage versetzen, dieses Gerät konkret nachzufragen.

Gute Präsentationen informieren den Patienten über die Behandlung, nehmen Ängste und unterstützen den Arzt wirtschaftlicher zu arbeiten.

Im nächsten Beitrag wird ein Gast-Autor u.a. Pro und Kontra von Fernsehen und Präsentationslösungen im Wartezimmer beleuchten.

Brief Kommunikation

Ein guter Weg im Bereich der Medizintechnik Bestandskunden auf neue Produkte/ Leistungen usw. hinzuweisen oder auch neue Kunden zu gewinnen, ist das postalische Anschreiben – die Brief-Kommunikation. Die Basis für effektive Anschreiben ist eine gut geführte Kundendatenbank, damit wirklich nur die Personen einen Brief erhalten, die auch tatsächlich potentielles Interesse an dem beworbenen Inhalt/ Produkt haben. Filtern sie die Empfänger z.B. nach medizinischen Fachgebiet oder nach den medizinischen Geräten die derjenige bereits benutzt. Kurz: Keine General-Rundbriefe! Das erspart Kosten und genervte Empfänger.

Leistungsvermögen der Kommunikation per Brief

Wie ich in einem interressanten Artikel zu „Direct Mailing“ gelesen habe, blieben Werbeanschreiben auch 2009 das viertstärkste Werbeinstrument in Deutschland. Die Fakten nochmal in Stichpunkten:

  • Bruttowerbeinvestitionen für Werbesendungen per Post im Jahr 2009 insgesamt  in Höhe von 3,42 Milliarden Euro
  • Anteil am gesamten Bruttowerbemarkt bei 13,2 Prozent
  • Versandhandel nutzt diese Werbemöglichkeit am stärksten
  • Adressierte Mailings: auf diese werbliche Zielgruppenansprache entfiel mit 57,8% der größte Ausgabenanteil
  • Durchschnittlich wurden 67,7 Prozent aller Werbesendungen von den Haushalten gelesen. 32,3 Prozent fanden die jeweiligen Werbesendungen interessant, acht Prozent wollten darauf reagieren und weitere 15 Prozent der Haushalte wollten eventuell auf die beworbenen Angebote reagieren.

Wie im letzten Blog-Post erwähnt, werden drei Arten von Werbesendungen in der Brief-Kommunikation unterschieden:

  1. Adressierte Werbesendungen (achten Sie auf die korrekte Ansprache [Herr/ Frau] und evtl. Titel)
  2. Unadressierte Werbesendungen
  3. Teiladressierte Werbesendungen (z.B. An alle Urologen im Stadtteil Charlottenburg)

Am wirksamsten sind sicher die adressierten Werbesendungen. Mir wurde einmal ein schönes Beispiel genannt, mit dem der Grund deutlich wird: Wenn Sie in der Stadt 100 Personen hinterher laufen und rufen „Hey, Sie!“ wird sich wahrscheinlich keiner oder sehr wenige umdrehen. Rufen Sie aber „Herr Müller, Herr Meier … !“ werden sich sicher alle umdrehen, die diesen Namen tragen. Das adressierte Anschreiben ist umso wert- und wirkungsvoller, je genauer Sie den Adressaten kennen und Ihm Informationen zukommen lassen können, die zu ihm passen.

Lernen Sie Ihre Kunden kennen

Die Kombination aus einer gepflegten Kundendatenbank und einem ansprechenden, zielgenauen Anschreiben eröffnet Ihnen wirksame Möglichkeiten der Kundenbindung und Gewinnung, da Sie Ihrem Kunden einen wirklichen Informationsmehrwert bieten können. Notieren Sie Produktpräferenzen, bestehendes Produktportfolio, Besonderheiten, Vorlieben etc., um in der Brief-Kommunikation richtig zu punkten.

Wie angekündigt werde ich in diesem Blog die verschiedenen Möglichkeiten des Marketings in der Medizintechnik beleuchten. Gerade KMU sollen hierdurch einen Einblick bekommen, was man wie machen könnte, um seinen Medizintechnik-Vertrieb zu effektivieren.

Gestern bin auf einem Vortrag zum Thema Dialogmarketing im Rahmen der „Teutschenthaler Kamingespräche“ auf Schloss Teutschenthal von Christian Tengel gewesen. Neben der allgemeinen Erläuterung des Oberbegriffes „Dialogmarketing“ wurden konkrete Maßnahmen und Strategien diskutiert. Die einzelnen Ansätze werde ich in einer Beitragsserie vorstellen.

Was ist Dialogmarketing?

Dialogmarketing ist der Oberbegriff für alle Marketingaktivitäten, bei denen Medien mit der Absicht eingesetzt werden, eine inter-aktive Beziehung zu Individuen herzustellen. Ziel ist es dabei, den Empfänger zu einer individuellen, messbaren Reaktion (Response) zu veranlassen, um ihn nachhaltig personalisiert und individualisiert auf verschiedenen Kanälen ansprechen zu können.

Diesen Artikel weiterlesen

Herzlichen Glückwunsch – Sie haben diesen Artikel zu den Möglichkeiten des Marketings in der Medizintechnik gefunden!

Inhalte können also für das Web so optimiert werden, daß sie auch gefunden werden. In diesem Blog beschäftige ich mich mit Online-Marketing Maßnahmen im medizintechnischen Markt. Viele medizintechnische Unternehmen nutzen die Möglichkeiten kaum oder gar nicht und verschenken viel Potential. Zugegeben: der Markt ist konservativer und die Themen weit sensibler zu behandeln – schließlich helfen medizintechnische Geräte und angrenzende Medizintechnologien Krankheiten zu bekämpfen.

Auf der anderen Seite bietet das Internet-Marketing die Möglichkeit Innovationen und Neuerung in dem Gebiet zielgruppengerecht und aktueller zu kommunizieren. Die Produktpräsentation auf realen Messen kann hierdurch sinnvoll vorbereitet und Kundenkontakte gewonnen werden. Auch Ihre Kunden nutzen das Internet, um sich zu informieren. Da ist es sinnvoll in der für Sie relevanten Nische auch gefunden zu werden – oder Ihr Konkurrent wird gefunden.

Ich, Gordon Böhme, Geschäftsführer von yellowmed.com, schreibe in diesem Blog über meine Arbeit, Erfahrungen und Neuerungen im Medizintechnik Marketing. Ich freue mich über jede Art von Feedback und Diskussion zu diesem spannenden Thema.

Tired of slow, unreliable Wordpress web hosting? Try the host recommended by WordPress.org!