1. Teil

Ich werde in diesem Blog auch immer wieder externe Dienstleister im Bereich Marketing zu Wort kommen lassen. Sie sollen aus ihrer Arbeit heraus berichten, welche verschiedenen Marketingmöglichkeiten bestehen und wie man diese effektiv einsetzen kann.

Wartezimmer? Was hat das konkret mit Medizintechnik zu tun? Auf verschiedenen Vorträgen und Informationsveranstaltungen zur Medtec-Branche ist eines deutlich geworden:

  • es gibt zunehmend mehr private, spezialisierte Versorgungseinrichtungen
  • es werden zunehmend zusätzliche, kostenpflichtige Behandlungen angeboten
  • der mündige Patient informiert sich aktiv über Einrichtung und die vorhandenen Geräte
  • moderne, innovative medizintechnische Geräte sind ein wichtiges Argument für die Einrichtung, einen Patienten (bei kosmetischen Zusatzleistungen wird häufig von „Kunden“ gesprochen) zu gewinnen
  • Die Einrichtungen nutzen neue Marketingkanäle, um auf ihre Leistungen hinzuweisen

Wartezeit ist Werbezeit

Da wartenden Kunden mittlerweile auch per Video und Präsentationslösungen auf weitere Angebote der Einrichtungen hingewiesen werden, empfiehlt es sich, als medizintechnisches Unternehmen den Einrichtungen zuzuarbeiten:

  • Als Hersteller können sie ihren Kunden gute Produktvideos und Produktfotos für die weitere Verwendung zur Verfügung stellen
  • oder bei der Erstellung von Präsentationen (z.B. durch geschulte Vertriebsmitarbeiter oder externe Dienstleister) unterstützen.
  • Damit branden sie ihr Produkt, wodurch sie den mündigen Patienten in die Lage versetzen, dieses Gerät konkret nachzufragen.

Gute Präsentationen informieren den Patienten über die Behandlung, nehmen Ängste und unterstützen den Arzt wirtschaftlicher zu arbeiten.

Im nächsten Beitrag wird ein Gast-Autor u.a. Pro und Kontra von Fernsehen und Präsentationslösungen im Wartezimmer beleuchten.

Verwendete Tags:

Hat Ihnen der Beitrag gefallen? Abonnieren Sie den RSS-feed und erhalten Sie weitere Infos!